• Das Wohnen in den eigenen vier Wänden, kann vor allem bei Menschen mit Demenz, für die Betroffnen selber wie auch für die Angehörigen, trotz Hilfe durch einen Pflegedienst, eine große Belastung darstellen.

    Eine betreute Wohngemeinschaft kann hier eine geeignete Alternative bieten.  

    Geborgenheit und Zugehörigkeit in einer Wohngemeinschaft, durch  eine umfassendere Betreuung ist hier möglich, die oft neue Lebensperspektiven und Lebensfreude ermöglicht.

    Leben in der Gemeinschaft.

    Die von uns „rund-um-die-Uhr“ betreuten Wohngemeinschaften sind ein Wohn- und Versorgungsangebot für Menschen mit Demenzerkrankung, wie z. B. die Alzheimer Krankheitund dem sich daraus ergebenden Betreuungs- und Pflegebedarf.

     In den eigenen vier Wänden rundum individuell betreut

    Den WG-Alltag gestalten wir nach den Vorstellungen, Wünschen und Möglichkeiten der Mieter. Die gezielte, aber freiwillige Mithilfe bei der gemeinsamen Haushaltsführung stärkt die Fähigkeiten jedes Einzelnen, erhält die Selbständigkeit so lange wie möglich. Die professionelle Pflege und soziale Betreuung ermöglicht auch in der höchsten Pflegestufe ein Höchstmaß an Geborgenheit bei Wahrung der Selbstständigkeit und größtmöglicher Sicherheit.